Barcelona. Die Stadt Gaudis und die katalonische Hauptstadt. Kosmopolitisch durch und durch. Barcelona ist ohne Zweifel eine der schönsten und aufregendsten Metropolen Spaniens.

Die Stadt ist allerdings auch sehr touristisch und das auch durch und durch. Von der Rambla, über die Barceloneta und zum gotischen Viertel. In einer der dynamischsten Städte Europa’s kein Wunder.

Wenn Reisen und Tourismus zwei unterschiedliche Bedeutungen für dich haben, dann versuchst du (auch wenn es nur für ein paar Tage ist) von der Masse abzuweichen.
Also wie kommst du in den Genuss von Barcelona’s authentischem Charakter? Wenn du deine Zeit wie ein Local im touristischen Barcelona verbringen möchtest versuche es mit diesen 5 Aktivitäten:

1. Tauche unter

Ja, genau richtig verstanden und zwar wortwörtlich. Zumindest hilft dir diese Strategie auf jeden Fall den Herden von Touristen zu entfliehen. Also nichts wie los zu Refugi 307.
Hervorgebracht von MUHBA, Barcelona’s Museum of History, Refugi 307 ist der Name einiger Luftschutzbunker und Tunnel die direkt unter den historischen Straßen der Stadt liegen.

Die Tunnelkonstruktionen wurden zum Schutz gegen die Bombardements von Francoist während dem spanischen Bürgerkrieg gebaut. Der Bunker ist nur einer von tausenden die unter der Stadt liegen.
Geschichte. Unheimliche Umgebung. Ein wenig urbane Exploration. Mehr local geht nicht ;)

2. Finde einen Plaça

Du möchtest erleben wie ein Local seine Zeit in Barcelona verbringt? Verlasse die touristischen Gefilde und finde den idyllischsten Plaça.
Unser Favorit? Der Plaça de la Vila de Gracia. Voll von Terrassen, kleinen Geschäften uuuund --und das ist am wichtigsten-- Locals, dieser Plaça liegt im Zentrum Barcelonas. Aber er ist nicht überschwemmt von den typischen Touristen.
Weitere Plaças die unserem Geschmack entsprechen sind Plaça de la Concòrdia im Les Corts Viertel oder der Plaça del Pi, der sogar mit einem kleinen Bauernmarkt auftrumpfen kann.
Nachdem du deinen Lieblings-Plaça gefunden hast, gilt es nur noch die passende Terraza (Außenbereich eines Restaurants oder einer Bar) zu finden und nach ein bis zwei Drinks ist das Authentizitäts-Niveau nicht zu schlagen.

johan-mouchet-265564

3. Verlass’ die Stadt

Ein Local zu sein, heißt nicht nur die Stadt zu kennen. Es geht auch darum die Gegend um die Stadt zu erkunden. Also zieh’ die Wanderstiefel an oder pack das Badehandtuch ein und verlass’ dein urbanes Territorium.

Du weißt nicht, wo du starten sollst? Versuche die Carretera de les Aigües.
Die Carretera de les Aigües ist ein fast 10 km langer Wanderweg voll mit Radfahrern, Läufern und anderen sportlichen Locals die etwas frische Luft bekommen möchten. Und, weil die Carretera über Barcelona entlangläuft bekommst du gleichzeitig die besten Ausblicke.
Also zieh’ dein Laufoutfit an oder hol’ dein Rad aus dem Abstellraum und du wirst zumindest vom Auftritt her nicht mehr von einem Lokal zu unterscheiden sein ;).

4. Erkunde’ die lokalen Bars

Expertentipp: Verlass’ Barcelona’s Zentrum und misch’ dich unter die lokale Szene.

Aber wo ist die lokale Szene?

Versuche es zunächst mit L’Ovella Negra, eine klassische Wahl für waschechte Ureinwohner mit einem exzellenten Vino Preis-Leistungsverhältnis. Und wenn dir die Lust nach etwas wirklich anderem steht, sollte das Le Cyrano als nächster Punkt auf deiner Liste stehen. Hier kannst du dir deine eigenen Dinks ausschenken.
Es ist nicht dein Ding die ganze Nacht in einer Bar rumzuhängen? Kein Problem.Take a tour with a local und mixe die Drinks mit ein wenig Kultur. Keine touristische Massenabfertigung - Ehrenwort.

maia-eli-233485

5. Relaxe in der Ciutadella

Es gibt nichts authentischeres als ein Wiederholungsbesucher im lokalen Park zu werden. Und, während der Parc Güell atemberaubend ist, wäre es ein Wunder in dem überfluteten Park denselben Entspannungs-Level zu erreichen.
Also besuche stattdessen den Parc de la Ciutadella. Packe Verpflegung ein und lasse deiner Fantasie freien lauf, denn in der Ciutadella zu sein, fühlt sich so an als ob man in einem exotischen Dschungel weit, weit weg wäre.
Miete ein Boot. Bewundere die Landschaft. Veranstalte ein Picknick mit Freunden. Das Ganze wird natürlich noch lokaler mit einer Flasche Cava im Gepäck (unter Beachtung der lokalen Gesetzgebung selbstverständlich).

Kennst du dich in Barcelona aus? Was sind deine Lieblingsplätze in der Stadt - teile sie mit uns, wir sind gespannt :)!