Wenn du erst kürzlich nach Madrid gezogen bist oder der Umzug bald auf dich zukommt, dann ist dir der Ausdruck „NIE“ wahrscheinlich schon ein Begriff. NIE bedeutet Número de Identidad de Extranjero, eine Steuernummer für Ausländer. Sie wird von der spanischen Nationalpolizei vergeben und jeder ausländische Bewohner der in die Hauptstadt der Spanier zieht benötigt diese Nummer, um arbeiten oder studieren zu können. Der notwendige Aufwand, um eine NIE-Nummer zu erhalten, verblüfft selbst die hartgesottensten digitalen Nomaden, wir hoffen aber, dass dir unsere Tipps und Erfahrungen bei der Beantragung helfen und dich sicher durch den spanischen Behörden-Dschungel führen. Bitte beachte, dass dieser Ratgeber für EU-Bürger gilt; Nicht-EU-Bürger müssen anders vorgehen.

Es gibt zwei Arten von verfügbaren NIE-Nummern – temporäre und permanente. Zuerst solltest du für eine permanente Nummer einen Termin vereinbaren vereinbaren, da es einige Monate dauern kann, bis du deinen Termin bekommst und dann noch einige Wochen, bis du die eigentliche Nummer erhältst. Während du auf den Termin für die permanente NIE-Nummer wartest, kannst du deine temporäre NIE-Nummer organisieren.

Wie Du eine temporäre NIE-Nummer erhältst (kein Termin notwendig):

  1. Gehe in die Calle San Felipe 7 (Montag – Freitag: 9:00 – 14:00 Uhr, Tel: 915701824), die nächstgelegene Metro-Station ist Tetuan (Linie 1). Steh’ zeitig auf (auch wenn du es vielleicht gerade nach deinem frischen Start in Madrid noch nicht gewohnt bist :-)) und komm unbedingt früh, da es eine Warteschlange für ein Steuerformular gibt, das du zur Zahlung mit zu einer Bank nehmen musst. Vergiss nicht, eine Kopie deines Reisepasses mitzubringen.

  2. Du kannst vorab auch schon das Formular EX-18 ausfüllen, bekommst aber auch beim Termin eines ausgehändigt. Inoffiziell benötigst du keine anderen Dokumente, bring aber alle Unterlagen mit, von denen du denkst, dass sie den ganzen Ablauf einfacher machen! Teile dem Empfangsmitarbeiter dann vor Ort mit, dass du eine NIE-Nummer brauchst, du bekommst daraufhin ein Steuerformular, das du ausfüllen und zur nächsten Bank mitnehmen musst. Wir empfehlen Santander in der Calle Bravo Murillo 296 (Tel: 915704505) – gib das Formular einfach an der Kasse (Caja) ab, die Angestellten dort wissen dann schon, was es damit auf sich hat. Danach bezahlst du 10,90 € (bevorzugt in bar, um Komplikationen zu vermeiden, da die Banken unterschiedliche Richtlinien für die Zahlung von Tasas haben). Die Informationen hinsichtlich dieser Gebühr scheinen sich zu unterscheiden, nimm daher also besser eine etwas dickere Brieftasche mit und geh dann zurück zur Polizeistation.

  3. Nachdem die Zahlung erfolgt ist, bekommst du ein Ticket für die Warteschlange und musst dich gedulden, bist du an der Reihe bist. In diesem administrativen Angelegenheiten wird Spanien leider seinem Ruf gerecht und teilweise kann es auch schon mal eine Stunde oder länger dauern, bis man dran kommt.

  4. Nach der Vorlage deiner Dokumente und des ausgefüllten Formulars bekommst du schon in wenigen Minuten deine temporäre NIE, die 3 Monate lang gilt. Innerhalb dieses Zeitraums musst Du einen Termin in der Calle Padre Piquer 18 vereinbaren(Wähle bei ‘tramites disponibles para la provincia seleccionada’ ‘Certificados UE’ und folge den Anweisungen).
    Mit einer temporären NIE kannst du schon viele Dinge erledigen, wie beispielsweise die Eröffnung eines Bankkontos.

A person making a checklist in a notebook
Photo by Glenn Carstens-Peters / Unsplash

Wie Du eine permanente NIE-Nummer erhältst (nur mit Termin):

  1. Bring am Tag Deines Termins in der Calle Padre Piquer 18 (nächste Metro-Station ist Campamento) eine Fotokopie deines Reisepasses, alle relevanten Dokumente (das Formular EX-18, deine temporäre NIE-Nummer, deinen Vertrag mit der Bank, deine Sozialversicherungsnummer, deine Heiratsurkunde und jedes weitere Dokument, von dem Du denkst, dass es hilfreich sein könnte), ein Passfoto und den Grund, warum du eine NIE-Nummer benötigst (Arbeitsvertrag etc.) zur Polizeistation mit. Sei wieder früh dort. Ein Termin um 11:00 Uhr bedeutet, dass du wahrscheinlich so gegen 12:00 Uhr dran sein wirst, plane also insgesamt genug Zeit dafür ein.

  2. Verlange bei der Anmeldung ein Steuerformular und zahle erneut die 10,90€ bei der nächsten Bankfiliale ein (in der Umgebung der Metro-Station Campamento gibt es einige davon). Wenn dein Termin später am Tag angesetzt ist, dann erledige das unbedingt vor dem Termin, da die meisten Banken in Spanien um 14:00 Uhr oder 14:30 Uhr schließen. In der Ausländerabteilung einer nationalen Polizeistation in deiner Nähe kannst du nach dem Steuerformular (impreso 790) fragen.

  3. Sei geduldig und klar ist – wenn du etwas Spanisch sprichst, kann das bei einem Behördengang bestimmt nicht schaden ;-). Schlussendlich, bekommst Du ein kleines grünes Dokument, das ist dann deine neue NIE-Karte. Danach kannst du das einzigartige Gefühl feiern, dass du diesen gesamten Vorgang ganze 5 Jahre nicht mehr durchlaufen musst :-)!!!
    Wenn du bereits eine temporäre NIE-Nummer hast, dann stehen die Chancen sehr gut, dass du direkt beim Termin deine permanente Nummer erhältst – wenn nicht, dann gehe 2 Wochen später wieder in die Calle Padre Piquer. Auf typisch spanische Art und Weise kann es kleine Variationen geben, wie du zu deiner NIE-Nummer kommst, sei daher auf alles vorbereitet. Hast du andere Erfahrungen bei der Beantragung deiner NIE-Nummer gemacht? Dann erzähl uns doch unbedingt deine Erlebnisse damit!

Eine Unterkunft in Spanien finden

Brauchst du eine Unterkunft? Spotahome kann Dir helfen! Wir bieten Hunderte persönlich überprüfte Zimmer, Wohnungen und Studios in Madrid und vielen weiteren Metropolen. Hier kannst Du Dir alle von uns angebotenen Unterkünfte ansehen. Dein nächstes Haus könnte so aussehen!

2bf50112bb3a26b59d284238a8be4fc2697ab30c7e26b5c22f0b0e80