Für viele ist es die beste Chance, berufliche Erfahrungen während des Studiums zu sammeln: ein Praktikum. Brüssel ist dafür ein beliebtes Pflaster. Denn dank der EU-Institutionen, die in Brüssel sitzen, gibt es hier viele Stellen für motivierte Studenten und Studentinnen. In Brüssel erwartet dich eine moderne, aufstrebende Stadt. Deren Szeneviertel sind beliebt bei Hipstern, Künstlern und jungem Business-Publikum. Neben der kulturellen Vielfalt erwarten dich bei einem Praktikum in Brüssel auch spannende Aufgaben, die deinen Lebenslauf aufwerten.

Welche Jobs erwarten mich?

Grundsätzlich ist Brüssel eine typische, westeuropäische Metropole, in der sich Banken und Finanzunternehmen genauso wohl fühlen, wie zum Beispiel die Kreativwirtschaft. Du kannst dich also für jedes Praktikum in Brüssel bewerben. Ein klares Alleinstellungsmerkmal Brüssels ist aber, dass hier die Europäische Union ihr Headquarter betreibt. Deshalb gibt es außergewöhnlich viele Praktika im Umfeld von EU-Institutionen.

Folgende Institutionen suchen regelmäßig Praktikanten in Brüssel:
• Europäisches Parlament
• Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss
• Rat der Europäischen Union

Welche Voraussetzungen du für ein Praktikum bei der EU erfüllen musst, liest du auf der Seite der Europäischen Union.

Abgesehen von den Institutionen der EU, stellen auch deutsche abgeordnete Politiker, die im Europäischen Parlament sitzen, immer wieder Praktikanten ein. Durchsuche dafür am besten das Netz und schaue dich auch auf Jobbörsen um.

Praktikum Brüssel: Die Konditionen

Wenn du in Brüssel ein Praktikum machst, musst du damit rechnen, dass es nicht oder eher gering bezahlt wird. So fand laut einem Artikel in der FAZ, die Youth Intergroup in einer Befragung unter 266 Praktikanten von Parlamentsabgeordneten heraus, dass jeder Vierte monatlich 600 Euro erhielt, jeder Zehnte allerdings gar keinen Lohn. Manche Praktikanten verdienen aber auch bis zu 1.300 Euro und mehr.

Wenn du ein Praktikum in Brüssel absolvierst, ist es die Erfahrung, die zu deinem Lohn dazu zählt. Trotzdem musst du dir bewusst machen, ob du von dem eventuell geringen monetären Lohn auch deinen Lebensunterhalt bestreiten kannst. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat etwa berechnet, dass die Lebenshaltungskosten in Brüssel für Studenten rund 750 Euro im Monat betragen. Je nach Höhe deines Lohns, musst du also eventuell an Erspartes gehen, oder du informierst dich über Förderungen, wie zum Beispiel Auslands-BAföG.

Praktikum im Ausland – eine Erfahrung fürs Leben

Ein Praktikum im Ausland ist jedenfalls eine Erfahrung, die dich reicher macht – wenn auch nicht sichtbar in der Geldbörse. Jedoch wirst du reicher an beruflicher Qualifikation und deine Sprachkenntnisse werden auch gepusht. Du triffst neue Menschen und musst aus deiner Komfortzone hervorkommen. Das bereichert deinen Erfahrungsschatz enorm und kommt auch im Lebenslauf gut an. Ein Praktikum im Ausland ist immer eine wertvolle Horizonterweiterung, die du wahrscheinlich danach nicht mehr missen willst.

Weitere Infos:

• Du brauchst eine Unterkunft in Brüssel? Schau dich bei Spotahome um.
• Wir stellen dir 4 coole Bars in Brüssel vor.
• Zu den 5 besten Chocolatiers in Brüssel kommst du hier.
• Alle Artikel zum Leben im Ausland findest du hier.
• Besuche Spotahome auch auf Facebook, Twitter & Instagram!

Hast du bereits ein Praktikum in Brüssel absolviert? Teile deine Erfahrungen gerne als Kommentar.