Gründe für Paris im Herbst gibt es viele. Während die Temperaturen im Sommer schonmal auf das Gemüt schlagen können, werden sie im Herbst angenehm mild. Bis spät in den Oktober hinein kannst du bei warmen Temperaturen den Blättern beim Färben zusehen. Auch im Herbst siehst du abends noch die Pariser auf den Terrassen der Cafés und Restaurants sitzen.
Der September und der Oktober sind die farbenfrohesten Monate des Jahres. Im Laufe des Septembers entwickeln die Pariser Gärten und Parks eine wahre Farbenpracht und leuchten in Gelb-, Orange- und Rottönen. Ein schönes Farben- und Stimmungsspiel, das sich nicht nur für Fotografie-Begeisterte lohnt. Wenn du das herbstliche Paris in all seinen Facetten miterleben möchtest, lohnt sich ein Wochenendtrip also auf jeden Fall!
Hier kommen ein paar Vorschläge für das perfekte Paris-Programm im Herbst:

1. Herbstliche Fotos vom Eiffelturm knipsen

Eiffelturm Paris

Wenn du das erste Mal in Paris bist, dann ist der Eiffelturm natürlich ein Muss. Das denken sich alle anderen Touristen auch. Wenn du keine Lust auf lange Schlangen und Wartezeiten hast, dann bleibt nur, aus der Ferne schöne Fotos zu machen. Wenn dir das nicht reicht, kannst du mit Tickets aus dem Internet deine Wartezeiten vor Ort verkürzen, die allerdings auch etwas teurer sind.
Wenn du den Eiffelturm ins einer ganzen Pracht auf dem Bild haben möchtet, kannst du einfach auf die andere Straßenseite, Richtung Jardins du Trocadéro, gehen. Von dort hast du den schönsten Ausblick. Auch nachts ist der Eiffelturm ein wahres Highlight!

2. Die Herbstfarben in den Pariser Parks bestaunen

Paris-im-Herbst-1

Der Parc des Buttes-Chaumont, der Jardin du Luxembourg, der Tuileriengarten oder der Jardin du Palais-Royal - die Pariser Parks sind in goldenen Tönen sind ein unvergessliches Erlebnis. Kastanienröster an den Parkeingängen sorgen für einen herrlichen Duft und ein echtes Herbst-Feeling. Im Parc des Buttes-Chaumont erwartet dich außerdem eine hügelige Landschaft und eine tolle Aussicht über die Dächer von Paris.

3. Bummeln und Mittagessen auf dem Flohmarkt Puces de Saint-Ouen

Im Herbst ist ein Besuch auf dem Marktes Puces de Saint-Ouen fast noch besser als im Sommer. Das Flanieren über den größten Antiquitäten-, Design- und Flohmarkt von Paris ist bei milden Temperaturen entspannter. Wie wäre es im Anschluss mit einem Mittagessen in einem der schönen Restaurants auf und um den Markt herum, z.B. im Markotte, wo es gesundes Bio-Essen gibt? Oder einem Wein im MOB Hotel, das eine große Terrasse im Innenhof hat?

4. Französische Herbstgerichte probieren

Herbst-Paris

Ob zum Selbstzubereiten oder im Restaurant. In der Maison Plisson 2 auf der Place Saint-Honoré findest du Leckereien wie Feigen, Steinpilze, Pfifferlinge, Walnüsse und Trauben – die Pariser Marktstände quellen über vor frischen Herbstprodukten aus ganz Frankreich. Ihr könnt sie im hippen Delikatessen-Kaufhaus im Haut-Marais kaufen oder im Restaurant probieren. Hier ist alles bio und „Made in France“.

5. Den autofreien Sonntag miterleben

Champs-Elysées-Paris

Die autofreie Champs-Elysées gibt es seit Mai 2016 jeden ersten Sonntag im Monat. Dann ist die Avenue einen Tag lang für Autos gesperrt. Dies ist eine Maßnahme gegen die wachsende Luftverschmutzung. Messungen ergaben, dass die Stickoxidkonzentration an diesem Tag über dreißig Prozent unter den Durchschnittswert für Sonntage lagen. Grund genug, um die Luft der umgewandelten Fußgängerzone an diesem Tag einzuatmen.
Termine:
7 .Oktober 2018: 10 Uhr – 17 Uhr
4. November 2018: 10 Uhr – 17 Uhr

6. Weinproben im Künstlerviertel Montmartre

Wein-Herbst-Paris

Wenn du auf der Suche nach zauberhaften kleinen Cafés, alten Trödelgeschäften, Second-Hand-Läden und Designer-Ateliers bist, solltest du den Montmartre-Hügel besuchen. Hier bekommst du einen Blick auf die Pariser Bohème der früheren Zeit, die von einer kleinen lokalen Künstlergemeinde gelebt wird.
Auf versteckten Weinbergen mit rund 1550m² Fläche und 27 verschiedenen Rebsorten wird zudem eigener Wein angebaut. Jedes Jahr im Oktober findet in Montmartre das traditionelle Weinfest statt, auf dem Wein für soziale Zwecke versteigert wird.

7. Das Louvre Museum & Notre-Dame de Paris besuchen

Der Besuch des Louvre-Museums ist ein ähnliches Spektakel wie der Besuch des Eiffelturms. Das Ereignis kann auch mal einen ganzen Tag dauern, denn die Sammlung rund um die berühmte Mona Lisa ist begehrt und beeindruckend.

Nur ca. einen 20-minütigen Herbstspaziergang entfertnt, liegt die Kirche Notre Dame. Sie ist ein weiteres berühmtestes Pflichtprogramm bei einem Parisbesuch.
Von den Türmen aus hast du einen tollen Ausblick über das Stadtzentrum.

8. Das Schloss Versailles besuchen

Versailles-Paris

Schon der Geschichtsunterricht lehrte uns vom prunkvollen Schloss Versailles und Ludwig dem XIII. bzw. Ludwig dem XIV, der auch als „Sonnenkönig“ bekannt ist. Das Schloss liegt etwas auperhalb, aber ist eines der imposantesten Sehenswürdigkeiten ganz Frankreichs. Daher gehört es auch zum UNESCO Welterbe. Mehr als 7,5 Millionen Gäste kommen jährlich hierher. Damit ist Versailles sogar beliebter als der Eiffelturm. Der pompöse Herrscherpalast auf 51.000 Quadratmetern Fläche hat mehr als 1800 Räume und 288 Wohnungen.
Das Highlight des Schlosses ist der weltbekannte Spiegelsaal, der mit 357 Spiegeln ausgestattet ist. Meter breit.

9. Halloween in Paris feiern

Paris-Halloween

Für richtigen Halloween-Spaß kannst du einen Abstecher ins Disneyland Paris wagen, das für Groß und Klein ein riesiger Spaß ist. Im Oktober findet im Park nämlich ein riesiges Halloween-Fest statt und passende Dekorationen sorgen für eine schaurige Atmosphäre. Natürlich sind auch die Bösewichte der Disneyfilme mit dabei und spuken im Park herum.
Auch die Pariser Straßen und verwinkelten Gassen sind mit gruseliger Deko geschmückt. Viele Clubs feiern Mottopartys und entführen dich in eine gruselige Welt voller Dämonen.

10. Das Festival d’Automne à Paris

Im Oktober findet jährliche das Herbst-Fest statt, ein Festival, das verschiedene Kunstformen miteinander verbindet. Seit 1972 lockt es jedes Jahr viele Besucher an. Auch Locals besuchen das Event und schätzen die Vielfalt der Künste und Kulturen.
Während des Herbstfestivals kannst du an über 40 Orten in der gesamten Stadt Impressionen aus Theater, Musik, Tanz, bildenden Künsten und Kino finden. Die Atmosphäre ist einzigartig.

Das könnte dich auch interessieren:

Wenn du nach weiteren Unterkünften in Paris suchst, schau unbedingt bei Spotahome vorbei. Hier findest du passende WG-Zimmer, 1-Zimmer-Wohnungen und Apartments.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Weitere Informationen findest du über Facebook, Twitter & Instagram!