Mediterranes Flair, bewegte und omnipräsente Historie, spannende Architektur und einzigartig urbanes Ambiente verschmilzt in Portugals Hauptstadt zu einem unglaublich spannenden Ganzen. Schon seit den Hochzeiten der Seefahrt und der Weltenentdecker war Lisboa ein Schmelztiegel der Kulturen. Diesen Charme hat sich die Stadt bis heute bewahrt, was nicht zuletzt auch an den deutlichen Spuren ihrer prägendsten Einwanderer und Herrscher, sowie an ihrer wunderschönen Lage liegt. Da ist es gar nicht so leicht, das passende Viertel zum Wohnen in Lissabon zu finden. Wir haben dir deshalb mal ein paar der spannendsten Vorschläge für deine Unterkunft in Lisboa zusammengetragen.

Multikulturell wohnen in Lissabon

wohnen_in_lissabon_1

Die Almirante Reis ist eine der Hauptstraßen Lissabons und zieht sich als zweitlängste Prachtstraße der Stadt bis ins Univiertel der Technischen Universtität. Die Straße gilt als das pulsierende, multikulturelle Zentrum Lissabons. Vor allem die Gegend, in der die Almirante Reis ins Viertel Alameda mündet, ist bei Studenten und Einwanderern gleichermaßen beliebt. Hier trifft hippe Urbanität auf ursprüngliche Authentizität. Zum Wohnen in Lissabon ist die Almirante Reis, vor allem im Bereich von Alameda, auf jeden Fall in Betracht zu ziehen. Wer noch tiefer in die multiethnische Seele Lissabons eintauchen will, findet im Viertel Mouraria, der Wiege des portugiesischen Fado, noch intensiveren Kontakt mit der Historie, der Ursprünglichkeit und der multikulturellen Bevölkerung der Hauptstadt Portugals.

Lissabons Studentenquartier São Sebastião

wohnen_in_lissabon_5

Auf der anderen Seite der Avenida República, einer der Hauptverkehrsadern Lissabons, liegt São Sebastião. Ein klassisches Studentenviertel, von dem aus nicht nur die Universitäten super gut erreichbar sind. Auch zum Stadtzentrum gelangt man hier problemlos mit den Öffentlichen. Vor allem findet man in São Sebastião aber alles bequem vor der Tür: Shopping, Vergnügen, Kunst, Kultur, usw. Hier treffen super erschwingliche Mieten auf optimale Anbindung an den Rest der Stadt. Alles in allem ein Stadtviertel zum Verlieben. Wer nach São Sebastião zieht, um in Lissabon zu wohnen, kriegt das ideale Gesamtpaket.

Die Feste feiern wie sie fallen

wohnen_in_lissabon_3

Du möchtest während deiner Zeit in der portugiesischen Hauptstadt vor allem Kontakt zu Menschen aus aller Welt? Dann ist Lissabons Partyviertel, das Bairro Alto, der place to be für dich. Hier kannst Du tagsüber entspannt lernen, weil Santos, Bairro di Bica und Bairro Alto sich dann im komatösen Tiefschlaf befinden. Nachts hingegen bietet dir das Viertel alles, was dein Partyherz begehrt. Dann lässt die kleine Hauptstadt – Lissabon hat ca. 500.000 Einwohner – seine metropolitane Großstadtseele raushängen. Bars, Clubs, Pubs und Boutiquen sind bis in den Morgen geöffnet.

Gediegen und trotzdem hipp wohnen in Lissabon geht in Mercês

wohnen_in_lissabon_2

Von Expats und Auslandsstudenten in Lissabon hört man immer wieder auch sehr viel Gutes über das Viertel Mercês, dort besonders die Gegend um Príncipe Real. Die Universität ist in unmittelbarer Nähe gelegen und die Straßenzüge des Viertels sind von viel Grün umgeben. Darunter auch der botanische Garten der Universität. Auf guten Zugang zu Bars und Restaurants musst du auch in Mercês nicht verzichten, allerdings sind hier auch viele Hotels gelegen, die den Touristen und Besuchern der Stadt Unterkunft bieten. Die Gegend ist also gut erschlossen und lebendig, aber du kannst nie sicher sein, ob du nicht gerade einen Urlauber nach dem Weg fragst.

Typisch südeuropäisch wohnen in Lissabon in der Altstadt

wohnen_in_lissabon_4

Bei Touristen ist die Altstadt von Lissabon, die aus den Vierteln Alfama, Mouriaria und Graça besteht, sehr beliebt. Sie besticht durch enge Gassen, verwinkelte Straßen und typische Azulejos an den Hauswänden. Außerdem kann man von den Aussichtspunkten Santa Lucia, Graça oder Senhora do Monte einen umwerfenden Ausblick über die Küstenstadt genießen. Zum Wohnen in Lissabon ist die Altstadt nicht besonders gefragt, was die Mieten ziemlich günstig hält. Die Wohnungen sind hier nämlich ähnlich den Straßen: verwinkelt, mit kleinen Fenstern und oft ist die Bausubstanz nicht mehr die beste. Dafür ist das Wohnen in Alfama eine der authentischsten Erfahrungen, die man als Expat (auf Zeit) in Portugal wohl machen kann.

Du hast vor nach Lissabon zu ziehen? Schau bei Spotahome vorbei und buche ganz einfach von Zuhause aus.

Du suchst noch Inspirationen? Schau auf unserem Instagram Account vorbei :).