Berlin ist eine pulsierende Metropole, die junges Publikum und Touristen genauso anzieht, wie Business People. Seit dem Mauerfall 1989 hat sich Berlin neuerfunden. Es ist Hotspot für Kunst und Design und Bühne für Individualisten. Berlin hat Flair. Das wirst du auch bei einem Einkaufsbummel bemerken. Zum Shoppen ist Berlin für viele ein Traum. Denn du findest hier alles, was dein Herz begehrt. Von Designerklamotten bis Vintageschnäppchen wirst du beim Shoppen in Berlin bestimmt fündig.

Im Gegensatz zu anderen Großstädten, hat Berlin nicht eine einzige große Einkaufsmeile zu bieten, sondern viele verschiedene Hotspots. Wir haben für dich die besten Adressen zum Shoppen in Berlin zusammengefasst:

Kurfürstendamm

Der Kurfürstendamm ist die größte und bekannteste Einkaufsmeile in Berlin. Hier findest du Modeketten, Schmuckgeschäfte und Flagship-Stores neben Luxusboutiquen und Kaufhäusern. Der Gehsteig ist angenehm breit, Fußgängerzone ist es aber keine. Wenn du edles Design bestaunen oder sogar kaufen möchtest, lohnt ein Abstecher in die Nebenstraßen. In Uhlandstraße, Fasanenstraße und Bleibtreustraße haben sich einige Luxusgeschäfte angesiedelt. Ein Abstecher Richtung Kantstraße Ecke Uhlandstraße bringt dich zu zahlreichen Möbel- und Designgeschäften. Der 3,5 Kilometer lange Kurfürstendamm liegt im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und führt vom Rathenauplatz am westlichen Ende bis zum Breitscheidplatz mit der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am östlichen Ende, wo sie in die Tauentzienstraße übergeht.

Adresse: Kurfürstendamm, Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf

Szeneläden abseits des Mainstreams

Neben Wedding und Prenzlauer Berg wird auch Kreuzberg/Neukölln immer beliebter bei jungen Designern und Expats, die hier in kleinen Läden und Pop-up Stores ihre Unikate anbieten. Die Oranienstraße ist etwa eine gute Adresse für junges Modedesign. Im Prenzlauer Berg findest du in der Kastanienallee eine Reihe hipper Läden abseits des Mainstreams. Auch in Friedrichshain in der Wühlischstraße und rund um den Boxhagener Platz finden Individualisten ausgefallene Modeboutiquen.

Adressen: Oranienstraße, Kreuzberg/Neukölln, Berlin
Kastanienallee, Prenzlauer Berg, Berlin
Wühlischstraße und Boxhagener Platz, Friedrichshain, Berlin

Vintage shoppen in Berlin

In ganz Berlin verteilt findet man größere Second Hand Ketten. Daneben bieten verschiedene kleinere Geschäfte Vintageklamotten an. Eine Institution ist etwa das „Firlefanz“ in Schöneberg. Im „Made in Berlin“ kannst du dich auf drei Etagen durch ein großes Angebot an Vintagestücken wühlen.

Adressen: Made in Berlin: Friedrichstraße 114A, 10117 Berlin
Firlefanz: Eisenacher Straße 75, 10823 Berlin
Allet Schick: Bergmannstr. 90, 10961 Berlin–Kreuzberg
Veist Kleidergeschichten: Jedes Vintage-Stück wird mit einer Geschichte des Vorbesitzers versehen. Selchower Straße 32, 12049 Berlin–Neukölln
Picknweight: Vintage-Mode zum Kilopreis. Alte Schönhauser Straße 30, 10119 Berlin–Mitte

Abgesehen davon gibt es in Berlin einige Flohmärkte, die zum Stöbern in Vintagekleidung, -möbel und -accessoires einladen. Hier die Adressen:
Flohmarkt am Boxhagener Platz, Boxhagener Platz 1, 10245 Berlin (jeden Sonntag von 10 bis 18 Uhr)
Flohmarkt am Mauerpark, Gleimstraße 55, 10437 Berlin (jeden Sonntag von 10 bis 18 Uhr)
Berliner Trödelmarkt, Straße des 17. Juni, 10623 Berlin (jeden Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr)
Nowkoelln Flowmarkt, Maybachufer 31, 12047 Berlin (ab April alle zwei Wochen bis November/Dezember, 10 bis 17 Uhr)
Kreuzboerg Flowmarkt, Prinzessinnengärten am Moritzplatz (ab April alle zwei Wochen bis Oktober/November, 10 bis 17 Uhr)

Shoppen-in-Berlin_Markt

Bikini Berlin

Es gibt zahlreiche Einkaufsmalls in Berlin. Doch das Bikini Berlin ist ein Shoppingcenter mit Flair. Gleich neben dem Zoologischen Garten gelegen, beherbergt das denkmalgeschützte Gebäude aus den 1950er Jahren Pop-up Stores, Mode- und Technikläden und einen Foodcourt. Rund 60 Fachgeschäfte locken die Berliner in das Bikini Berlin. Besonders attraktiv ist der Blick von der Dachterrasse in den Zoo. Witzig ist auch das Blickfenster, das direkt von der Mall in das Affengehege zeigt.

Adresse: Budapester Straße 42-50, 10787 Berlin

KaDeWe

Es ist das bekannteste Kaufhaus Deutschlands und wenn das Angebot auch nicht unbedingt die Geldbörse schont, so lohnt sich ein Ausflug ins KaDeWe (Kaufhaus des Westens) zum Bummeln und Flanieren. Denn hier gibt es vor allem eines: Luxus auf hohem Niveau. Insofern vielleicht für Otto Normalverbraucher nicht unbedingt die beste Adresse zum Shoppen in Berlin. Aber man wird ja noch träumen dürfen!

Adresse: Tauentzienstraße 21-24, 10789 Berlin

Verschiedene Einkaufsstraßen

Die Einkaufsstraßen in Berlin liegen verstreut in der ganzen Stadt und bieten in der Regel die üblichen großen Modeketten, Schuhgeschäfte, Technikläden und mehr. Hier einige Adressen:
• Schloßstraße: Berlin Steglitz
• Friedrichstraße: mit vielen Designerboutiquen und dem Shoppingcenter Galeries Lafayette. Berlin Mitte
• Alexander Platz, Berlin Mitte
• Karl-Marx-Straße, Berlin Neukölln

Hackescher Markt

Der Hackesche Markt ist zwar längst kein Geheimtipp mehr und wird auch von Touristen stark frequentiert, trotzdem kannst du hier noch Designstücke und Unikate finden, in gemütlichen Cafés pausieren und in kleinen Läden stöbern. Nicht nur am Platz vor dem S-Bahnhof, sondern auch in den Seiten- und Querstraßen haben sich hier verschiedene Jung-Designer, Showrooms und internationale Modemarken angesiedelt.

Adresse: Hackescher Markt, Berlin Mitte

Vielleicht auch interessant:

Die besten Fitnessstudios in Berlin
Berliner Dialekt: Berlinerisch für angehende Hauptstädter
Die 5 besten Bio-Restaurants in Berlin
Berlin von oben: Die schönsten Bars mit Dachterrasse
Die besten Universitäten in Berlin

Wenn du noch eine Unterkunft in Berlin suchst, bist du bei Spotahome genau richtig. Hier findest du ein großes Angebot an Wohnungen und Appartements in ganz Europa.

Besuche Spotahome auch auf Facebook, Twitter & Instagram.

Wo gehst du am liebsten shoppen in Berlin? Hinterlasse gerne einen Kommentar.