Das Studentenwerk Berlin ist eine öffentliche Stelle und kümmert sich um die Anliegen von Studierenden von 20 Hochschulen und der Charité in Berlin. Es wurde 1973 im Westen Berlins gegründet. Im April 2017 wurde der offizielle Name in „Studierendenwerk Berlin“ geändert. Trotzdem: Für die Meisten blieb es umgangssprachlich das Studentenwerk Berlin. Die Institution wird vorwiegend von den eigenen Umsätzen, öffentlichen Geldern und zum Teil von den Studierenden in Form des Studentenwerkbeitrags, der von den Unis eingehoben wird, finanziert. 2017 betrug der Semesterbeitrag übrigens 54,09 Euro. Dafür übernimmt das Studentenwerk Berlin verschiedenste Aufgaben rund um das Unileben in der Stadt.

Die Aufgaben des Studentenwerk Berlin

Das Studentenwerk Berlin ist eine Anlaufstelle für alle Studierenden der beteiligten Hochschulen und kümmert sich um soziale, wirtschaftliche, gesundheitliche und kulturelle Belange. Sie betreibt Mensen, veranstaltet kulturelle Events, bietet Beratung, betreibt Wohnheime und vermittelt Jobs.

Für folgende Hochschulen ist das Studentenwerk Berlin zuständig:

  • Alice Salomon Hochschule Berlin
  • Beuth Hochschule für Technik Berlin
  • CODE University of Applied Sciences
  • Charité Universitätsmedizin Berlin
  • Evangelische Hochschule Berlin
  • Freie Universität Berlin
  • Hertie School of Governance
  • Hochschule für angewandte Pädagoik
  • Hochschule für Musik 'Hanns Eisler'
  • Hochschule für Schauspielkunst 'Ernst Busch'
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
  • Humboldt-Universität zu Berlin
  • International Psychoanalytic University Berlin
  • Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin
  • Kunsthochschule Berlin-Weißensee
  • PFH Private Hochschule Göttingen
  • Technische Universität Berlin
  • School of Business and Management
  • SRH Hochschule der populären Künste
  • Universität der Künste Berlin

Eingang zum Studentenwerk Berlin.JPG
Von Studentenwerk Berlin - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Das leibliche Wohl

Das Studentenwerk Berlin betreibt insgesamt 21 Mensen, 18 Cafeterien und 18 Coffeebars und sorgt so für das leibliche Wohl der Studierenden. Dabei wird auf Qualität der Speisen Wert gelegt. Es gibt vegetarische und vegane Speisen und in vielen Studentenwerk-Mensen wird ein Gericht unter dem Titel „Klimaessen“ angeboten. Dafür werden möglichst klimaneutrale Lebensmittel verwendet. Es werden keine Rohstoffe verkocht, die durch den Anbau oder bei der Herstellung einen großen ökologischen Fußabdruck hinterlassen. Das bedeutet, dass vor allem auf Reis und Tiefkühlware oder Konserven verzichtet wird. Statt dessen kommen Getreideprodukte wie Dinkel, Buchweizen oder Hirse und andere eiweißhaltige Lebensmittel sowie Gemüse auf die Teller. Es gibt aber auch deftige Hauptspeisen, Suppen und Süßspeisen. Es ist für jeden hungrigen Magen etwas dabei und das zu echt günstigen Preisen. Du bekommst etwa einen Teller Spaghetti schon für weniger als vier Euro.

Studentenwerk-Berlin-Pasta

Beratung

In psychosozialen Belangen kann das Studentenwerk Berlin ebenso Anlaufstelle sein wie für finanzielle Fragen. Das Beratungsangebot der Organisation ist recht vielseitig. Sie bietet unter anderem Beratung zur Studienfinanzierung und bearbeitet die BAföG-Anträge, also die Anträge für die Bildungsförderung des Staates. Aber es bietet auch Hilfestellung für Studierende aus dem Ausland oder für Studenten mit Behinderungen oder in Notlagen. Hier geht es zu den Beratungszentren des Studentenwerk Berlin.

Jobvermittlung

Auch Jobs vermittelt das Studentenwerk Berlin. Allerdings kannst du dich nur persönlich vor Ort in der Hardenbergstraße 34 in Berlin in der zuständigen Stelle registrieren. Die Sprechzeiten finden von Montag bis Freitag von 10-15 Uhr statt. Außerdem musst du einige Dokumente vorweisen. Zur Checkliste für die Dokumente, die du bei der Registrierung brauchst, geht es hier. Wenn die Registrierung erledigt ist, kannst du hier Hilfsarbeiterjobs ebenso finden wie hochqualifizierte Facharbeiterjobs.

Studentenwerk-Berlin-Job

Raum für Kultur

Die Förderung studentischer Kultur ist ein weiterer Schwerpunkt der Institution. Sie betreut Studentenclubs in den Wohnheimen und organisiert Veranstaltungen. Dazu zählen das Kleinkunstfestival „Mixit – der Kleinkunstabend mit Publikumspreis“ ebenso wie die Veranstaltungsreihe „Food + Culture“. Auch verschiedene Räumlichkeiten stellt das Studentenwerk Berlin für Ausstellungen und Events zur Verfügung.

Wohnen

Das Studentenwerk Berlin betreibt 33 Wohnheime mit mehr als 9000 Plätzen. Allerdings sind diese Plätze sehr begehrt und du musst dich schon möglichst früh anmelden, um ein Bett im Studentenwohnheim zu ergattern.

Eine Alternative sind die Zimmer und Wohnungen von Spotahome, die du schnell und unkompliziert mieten kannst.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, findest du hier noch mehr.

Weitere Informationen findest du auch über Facebook, Twitter & Instagram!