Ein Auslandsstudium absolvierst du meistens in einem Zeitraum von ein bis zwei Semestern oder für die gesamte Studienzeit. So ein Studium ist ein Abenteuer, das garantiert deinen Horizont erweitert. In einer neuen kulturellen Umgebung kannst du viel über andere Menschen und dich selbst lernen. Es eröffnet dir besipielsweise neue Relationen über deinen Humor, deine Höflichkeit oder deine Pünktlichkeit.

In der Arbeitswelt sind solche Auslandshaufenthalte in der Regel gerne gesehen. Denn während dieser Zeit bist du auf dich gestellt und agierst selbstständig. Du bildest dich weiter und lernst vielleicht sogar eine weitere Sprache.

Natürlich ist das Studieren im Ausland auch eine Herausforderung, auf die man sich vorbereiten muss. Außerdem ist ein Auslandsstudium auch nicht jedermanns Sache. Damit du nicht in die unangenehme Situation von einem Abbruch deines Auslandsstudiums kommst, solltest du dir im Vorhinein ein paar Gedanken zum Thema Studieren im Ausland Pro und Contra machen. In diesem Artikel fassen wir schon mal einige Punkte für dich zusammen:

Studieren im Ausland Pro

Karrierevorsprung im Arbeitsleben

business

Während des Auslandsstudiums musst du unabhängig, selbstständig und flexibel sein. Diese Eigenschaften sind auch wichtig für dein zukünftiges Arbeitsleben und dementsprechend gefragt. Zudem können weitere Sprachkenntnisse und insbesondere Englisch wichtige Qualifikationen für einen Beruf sein.

Mit einem deutschen Abitur erfüllst du die schulischen Voraussetzungen für ein Studium in jedem EU-Land. Zudem bekommst du in vielen Fällen im Ausland oft schneller einen Studienplatz, gerade wenn es um beliebte Studienfächer geht, wie zum Beispiel Psychologie und Medizin.

Neues entdecken und interkulturelle Freundschaften knüpfen

Studieren-Auslandssemester

Endlich mal weg von Zuhause! Viele Schulabsolventen zieht es möglichst ganz weit weg. Sie möchten raus aus dem gewohnten Umfeld. Das Auslandsstudium bietet die Möglichkeit, mehr von der Welt zu sehen und neue Leute kennenzulernen. Diese kommen womöglich aus allen möglichen Ländern und somit erfährst du nochmal mehr über andere Kulturen.

Wärend deiner Studienzeit wirst du viele neue Erfahrungen machen. Der Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen gehört dazu. Somit eröffnet sich dir unter Umständen auch ein neuer Blick auf deine eigene Kultur. Hier erfährst du, welche Städte weltweit die besten für Studenten sind.

Sprachkenntnisse erweitern

Englisch-lernen

Das Studium im Ausland absolvierst du in der Regel in der jeweiligen Landessprache oder auf Englisch. Somit wirst du dir neue Sprachkenntnisse aneignen, die dir in jedem Fall auch die Kultur näher bringt. Interkulturelle Fähigkeiten sind immer von Vorteil. Und mal ehrlich, wer möchte nicht gerne möglichst viele Sprachen sprechen können?

Studieren im Ausland Contra

Doppelbelastung

Studieren-im-Ausland

Neben den Vorteilen, die ein Studium im Ausland hat, gibt es natürlich auch Dinge, die man kritisch sehen kann. Das ohnehin anstrengende Studium in Kombination mit einer Fremdsprache, kann zum Beispiel zu einer Doppelbelastung führen.

Diese ist nicht zu unterschätzen. Das Verständnis im Unterricht kann schon an dem Dialekt eines Dozenten scheitern. In jedem Fall ist eine Fremdsprache am Anfang auch eine Hürde, die sich aber mit Geduld überwinden lässt und sicherlich lohnt.

Heimweh

Heimweh-im-Ausland

Oft unterschätzt und doch gefährlich: Heimweh Jeder geht anders mit neuen Erfahrungen im Ausland um. Die Distanz zur Familie und Freunden können gerade Menschen, die zu Heimweh neigen, die Freude an der Auslandserfahrung nehmen. Die Trennung vom gewohnten, sozialen Umfeld ist je nach Dauer des Auslandsstudiums ein entscheidender Wandel. Oft tritt das Heimweh aber vor allem anfangs auf und ist nur von kurzer Dauer.

Finanzierung

Finanzierung

Die guten alten Kosten sind auch und vor allem während eines Auslandsaufenthaltes nicht zu unterschätzen. Es muss ohnehin Geld für den Semesterbeitrag eingeplant werden und zudem können auch andere hohe Kosten anfallen. Wie hoch diese sind, ist natürlich ganz unterschiedlich und hängt vom Einzelfall ab.

In einigen Ländern liegen die Lebenshaltungskosten weit über dem deutschen Durchschnitt. Natürlich kann aber auch das Gegenteil der Fall sein. Gute Gründe für ein Auslandssemester in Osteuropa.

Auf jeden Fall steht vor dem Antritt deines Studiums eine Finanzplanung an. Ständige Geldsorgen vor Ort sind lästig und fördern bestimmt nicht den Studienerfolg. BAföG oder Stipendien bieten mögliche Finanzierungshilfen.

Wenn du noch auf der Suche nach Unterkünften bist, hilft Spotahome dir weiter. Hier kannst du dein neues Zuhause ganz entspannt vor der Abreise buchen und nach Ankunft direkt einziehen.

Wenn du deine Wohnung außerdem vermieten willst, um Geld zu sparen, dann schau dich auf unserer Seite für Vermieter um.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Weitere Informationen findest du über Facebook, Twitter & Instagram!